No 12

gott, mir geht's scheiße.

ich will reden, will mich bei jemandem auskotzen, will verständis, anleitung, rückhalt...aber auch eine einschätzung was richtig und falsch ist. es tut weh. die feedbacks haben so weh getan. das war so persönlich, es war nicht kritik an etwas was ich gemacht habe, kein blödes referat, das man besser machen könnte. nein, es war kritik an mir. wenn ich mir mühe gebe, kann ich sie konstruktiv werten. aber es tut weh. so viele therapeuten auf einem haufen und alle haben mich schlecht gemacht, am anfang noch zwei nette worte, dann nur noch kritik. der mensch merkt sich nur negaive sachen...fragt mich doch einfach wie's mir ging!!! es war verdammt nochmal mein erstes praktikum!! woher soll ich wissen was ich machen soll, woher soll ich wissen wer zeit hat und wer nicht?? es liegt nicht nur an mir, ihr dürft euch ruhig auch einen teil der 'schuld' geben. ihr seid nicht so verdammt perfekt, nur schon länger dabei. es tut weh...schreiben tut gut...alle wut, frustration, schmerz rauslassen (erstaunlicherweise hatte ich gar nicht wunsch mir selbst wehzutun...ich habe es einfach als ungerechtfertigt deklariert...) ich studiere den scheiß doch nur seit 5 semestern, ich habe keine ahnung von der alltäglichen arbeit, habe keine ahnung von meiner eigenen wirkung - und ihr erwartet dass ich das weiß bevor ich überhaupt zu euch komme??? ich fange gerade erst mit der auseinandersetzung an. jeder eurer klienten wird netter behandelt. ihm gebt ihr zeit, macht ihn auf etwas aufmerksam, soll drüber nachdenken...nur weil ich nicht süchtig bin, bin ich unverletzlich? ihr erwartet, dass ich weiß was ich tun soll, sagt gleichzeitig, dass ich fehler machen darf, erwartet, erwartet, erwartet, erwartet, erwartet von mir, dass ich alles weiß obwohl ich anfänger bin? hättet ihr nicht etwas früher mit mir reden können??? ich versuche es konstruktiv zu sehen...die welt ist keine kuschelecke, aber das war einfach heftig.

und die stimme in meinem kopf schreit, brüllt immer lauter. ich werde krank. ich höre die stimme und sie sagt 'rede mit ihm'. ich höre nicht hin. sie sagt 'du musst sagen, was dir durch den kopf geht sonst kann dich keiner verstehen'. ich höre nicht hin. ich mache den mund nicht auf. schweigen. ein kalte wand. abweisend. tot. 'jetzt sag endlich was!' brüllt sie. ich kann nicht. will ich? versteh' mich...

und wieder denke ich, dass ich falsch bin. nur ein kurz aufblitzender gedanke. die feedbacks haben so weh getan. ich gebe mir mühe sie nicht an mich heran zu lassen, aber etwas kommt durch. der zweifel. der schmerz. sie haben nicht recht. in teilen, vielleicht. aber nicht heftig, nicht von jetzt auf nachher. 

29.3.07 16:13

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


herzschritt (2.4.07 16:08)
*in den Arm nehm* Du bist absolut und überhaupt nicht falsch!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen